27.12 – 30.12.2021 von 08:00 – 17:00 Uhr geöffnet

Einlagen

Orthopädische Einlagen: die funktionelle & elegante Lösung

Sei es aufgrund einer Fehlstellung, einer anderen Erkrankung der Füße oder einfach, um den Komfort beim Gehen zu erhöhen: Medizinische Einlagen wirken stützend, weichbettend, korrigierend und können bei konsequentem Tragen Fehlstellungen und Schwächen der Fußmuskulatur kompensieren. Weit verbreitet ist der sogenannte Senkfuß, oft in Kombination mit dem Spreizfuß. Hierbei ist das Längsgewölbe des Fußes sichtbar abgeflacht bzw. im Falle eines Spreizfußes ist das Quergewölbe der Zehengrundgelenke ebenfalls „durchgetreten“. Die Lösung: Einlagen, die Sie ganz einfach in jedem Alltagsschuh verwenden können.

In folgenden Fällen ist das Tragen von Einlagen zu empfehlen:

  • Senk-, Spreiz- oder Hohlfuß
  • Instabilität im oberen Sprunggelenk
  • Schmerzen der Mittelfußknochen
  • Fußfehlstellungen bei rheumatischen Erkrankungen
  • Besonders verletzbare Fußsohlen bei Diabetes

Sensomotorische Einlagen

Moderne, tiefensensible Einlagen sind orthopädische Hilfsmittel, die bei neurologisch bedingten Fußfehlstellungen zum Einsatz kommen. Sie aktivieren die Fußmuskulatur, können Verspannungen lösen und werden in normalen Schuhen getragen.

Premium-Einlagen

Die Premium-Einlagen unseres Sanitätshauses werden auf der Grundlage einer dynamischen Fußanalyse hergestellt. Bei dieser werden die natürlichen Bewegungsabläufe ermittelt, damit die Einlagen am Ende optimal an Ihre Füße angepasst werden können.

Einlagen – sinnvoll oder überflüssig? Wir beraten Sie gerne persönlich!

Tel.: 0208 - 474 443